Startup Klinik

In einem bewegten Geschäftsumfeld können Startups auch mal in Schieflage geraten. Wenn Kunden ausbleiben, Geschäftspartner rebellieren oder der Businessplan einfach nicht wie gedacht aufgeht, muss das jedoch noch lang kein Grund sein, aufzugeben. Mit der Startup-Klinik helfen die Gründercoaches von Gründernest jungen Unternehmen wieder auf die Beine.

Fehler machen dürfen, vielleicht sogar scheitern und aus diesen Erfahrungen lernen – was in Deutschland immer noch ein wenig skeptisch betrachtet wird, gehört für Gründer aus den USA einfach dazu. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Mehrzahl der neu gegründeten Unternehmen in den ersten drei Jahren aufgeben, drei Viertel davon sogar, ohne dass es zu einer Insolvenz kommt. In rund 42% der Fälle sind persönliche Probleme ausschlaggebend, bei etwa 31% lagen wirtschaftliche Gründe vor. Die Hauptursachen sind hier Auftrags- bzw. Nachfragerückgänge, Forderungsausfälle, Kostensteigerungen, schlechte Marktentwicklungen oder zu schlechte Verdienstmöglichkeiten. Oft steckt eine Kombination verschiedener Gründe dahinter.

Damit es soweit nicht kommt, möchte das Experten-Team von Gründernest Unternehmer ermutigen, einen kritischen Blick auf ihr Geschäftsmodell und ihre Unternehmensstrukturen zu wagen. Oft reichen ein paar grundsätzliche Anpassungen, um die vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen wesentlich besser zu nutzen.

Die Leistungen aus unserem Startup-Klinik-Programm können teils durch Fördermittel gegenfinanziert werden. 

Top

Send this to a friend